Langjährige Pfarrgemeinderäte verabschiedet

 In 2022, Ellgau, Westendorf

St. Georg Westendorf

Im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes wurden am 22. Mai aus der Pfarrei St. Georg Westendorf sechs Mitglieder des Pfarrgemeinderats verabschiedet. Die neu gewählte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Franziska Zwerger bedankte sich zunächst bei ihrer Vorgängerin Marion Pröll. Seit dem Jahr 1998 ist sie im Pfarrgemeinderat tätig. Die letzten 12 Jahre hat sich Marion Pröll mit viel Herzblut, Zeit, Mühe und Engagement als Vorsitzende eingesetzt. Aus beruflichen Gründen konnte sie nicht da sein, wird aber im kleinen Kreis noch ein Dankeschön erhalten. Als Mitglied des PGR wird sie weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Besonders in den Bereichen „Jugendarbeit“, „Männerseelsorge“ und „Feste feiern“ engagierten sich Anna-Lena Endres, Magdalena Groer, Michael Durner, Margot Wiedenmann-Häusler und Christian Will. Sie erhielten eine Urkunde sowie ein Präsent und einen Blumengruß für ihre Arbeit im Pfarrgemeinderat.

„Wer hätte gedacht, dass die Tochter ihren Papa im Pfarrgemeinderat beerbt und ihn verabschieden darf?“, so Franziska Zwerger. Franz Zwerger war seit 1982 Mitglied im Pfarrgemeinderat und legt sein Amt nun nach 40 Jahren nieder. „Das ist keine Selbstverständlichkeit und verdient höchste Anerkennung.“ Die vielen Aufgaben und geleisteten Stunden können nicht aufgezählt werden. Hervorzuheben in all den Jahren ist die Primiz von Bernd Rochna, welche Franz Zwerger als Vorsitzender des Festausschusses organisierte. Für das 40jährige Engagement erhielt er die Ehrennadel in Gold und wurde mit wertschätzendem Applaus aus der Pfarrei bedacht.

Kaplan Sanoj bedankte sich bei allen ausscheidenden Mitgliedern für Ihr Engagement und wünschte auch im Namen von Pfr. Norman alles Gute und Gottes Segen.

Bild 1 zeigt v.l. Diakon Michael Ey, Kirchenpfleger Erhard Tobiasch, Margot Wiedenmann-Häusler, 2. Vorsitzenden Oliver Schneider, Anna-Lena Endres, Magdalena Groer, Franz Zwerger, Christian Will, Kaplan Sanoj und 1. Vorsitzende Franziska Zwerger

Text: Maria Zwerger
Bilder: Johanna Zwerger

St. Ulrich Ellgau

„Liebe Pfarrgemeinde, ich darf heute drei wunderbare Menschen ehren“. Mit diesen Worten begann die neue Pfarrgemeinderatsvorsitzende Simone Götzfried ihre Laudatio auf drei langjährige Ellgauer Pfarrgemeinderätinnen, die bei der letzten Wahl zum Pfarrgemeinderat im März diesen Jahres nicht mehr für ein Amt in diesem kirchlichen Gremium zur Verfügung standen. Simone Götzfried, die auch Mesnerin von St. Ulrich in Ellgau ist, bedankte sich bei Elisabeth Wagner-Engert, Christina Schädle und Rosmarie Gumpp für deren jahrelanges kirchliches Engagement auch im Namen von Pfarrer Norman, Kaplan Sanoj, Diakon Michael Ey, des neugewählten Pfarrgemeinderates , der Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinde. „Gerade die letzten beiden Jahre waren alles andere als einfach, vieles musste be-dacht werden, manches um-gedacht, anderes über-dacht und einiges unter-gebracht werden“, so die Vorsitzende des Gremiums. Sie erhoffe und wünsche sich, dass die drei Geehrten sich auch weiterhin ehrenamtlich kirchlich engagieren. Ein bunter Blumenstrauß, eine Urkunde der Diözese und eine Aufmerksamkeit aus dem Pfarrbüro waren eine Anerkennung und ein Dankeschön für die ehrenamtlich geleistete Arbeit im Pfarrgemeinderat. Elisabeth Wagner-Engert und Rosmarie Gumpp waren mehrere Perioden hindurch Vorsitzende des Gremiums, Christina Schädle trug die Verantwortung  im Ressort Finanzen. Auch Kaplan Sanoj, der den Gottesdienst zusammen mit Diakon Michael Ey feierte, fand lobende Worte.

Christina Schädle, Rosmarie Gumpp, Elisabeth Wagner-Engert, hintere Reihe v.l.n.r.: Pfarrgemeinderatsvorsitzende Simone Götzfried, Kaplan Sanoj Mundaplakkel, Diakon Michael Ey und Kirchenpfleger Martin Koch

Text: Rosmarie Gumpp
Bild: Elisabeth Landherr